bonacasa-Notruf

Der bonacasa-Notruf gewährleistet allen angeschlossenen Personen Sicherheit rund um die Uhr und organisiert rasche, sachkundige Hilfe, unabhägig davon, ob eine Person nur leichte Hilfe benötigt oder sich in einer schweren Notlage befindet. Mit dem Anmeldeformular für den Notruf und während eines persönlichen Gesprächs gibt der Kunde an, wer im Notfall informiert werden soll und zu Hilfe kommt. (Bezugspersonen). Er wählt einen Schlüsseltresor aus und bezeichnet dessen Standort und Code. Ausserdem kann der Kunde Informationen über spezielle Gebrechen, Krankheiten, Medikamente, den Hausarzt, Haustiere usw. angeben, so dass im Ernstfall alles klappt.
Das Herzstück des bonacasa-Notrufs ist das hochprofessionelle Call-Center (Notrufzentrale) der Medicall AG, die von bonacasa mit dem Betrieb des Personnennotrufs beauftragt ist. Diese Notrufzentrale garantiert die Erreichbarkeit an 7 Tagen die Woche während 24 Stunden und ist immer mit mehreren Fachkräften besetzt. Sie sprechen Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch. In einem Notfall wird ihr Anruf schnell und freundlich entgegengenommen.

So funktioniert der bonacasa-Notruf:

  • Zuhause in der Wohnung: Notruf auslösen
  • Rund um die Uhr in der Notrufzentrale: Identifikation des Notleidenden, Prüfung seiner hinterlegten Daten
  • Notrufzentrale: Hilfsbedarf ermitteln (Triage, ob ein Notfall oder ein Fall von leichter Hilfe vorliegt)
  • Notrufzentrale: im Notfall direkt Rettungskräfte aufbieten / für leichte Hilfe, die angegebenen Hilfspersonen aufbieten
  • Notrufzentrale: Zutritt zur Wohnung abklären und Code des Schlüsseltresors übermitteln
  • Notrufzentrale: Bei Sprachkontakt, telefonische Betreuung des Notleidenden bis Hilfe eintrifft

 

Anschluss an den bonacasa Notruf:
Jede Wohnung kann rasch und unkompliziert an den bonacasa Notruf angeschlossen werden. Als minimal Ausrüstung wird lediglich ein Festnetztelefon oder ein Handy benötigt, das auf die bonacasa Notrufzentrale aufgeschaltet werden kann. Für Smartphones gibt zusätzlich die bonacasa App, über welche der Notruf ebenfalls ausgelöst werden kann.
bonacasa empfiehlt jedoch den Einsatz eines Notrufgeräts mit einem Handsender, der über Funk mit dem Notrufgerät verbunden ist. Dieser Handsender wird am Arm getragen, so dass ein Notleidender aus jeder Lage per Knopfdruck Alarm auslösen kann. Bei der Auslösung eines Alarms stellt das Notrufgerät automatische eine Sprechverbindung mit der Notrufzentrale her. Dieser Kontakt funktioniert mittels einer Freisprecheinrichtung, unabhängig davon, wo in seiner Wohnung sich der Notleidende gerade befindet.
Das Notrufgerät funktioniert über das Mobilfunknetz (GSM) und muss lediglich an den Strom angeschlossen werden.
Link: Informationen zum Notrufgerät

Schlüsseltresor:
Ist die Wohnungstüre abgeschlossen und der Notleidende nicht mehr in der Lage sie zu öffnen, geht wertvolle Zeit verloren bis ihn die Rettungskräfte bergen können. Dank der Installation eines Schlüsseltresors, in welchem ein Wohnungsschlüssel hinterlegt ist, ist ein rascher Wohnungszutritt für die Rettungskräften jederzeit garantiert. Der Standort des Tresors und der Öffnungscode werden unter den Kundendaten gespeichert und im Notfall von der Notrufzentrale an die Rettungskräfte übermittelt.

Kosten des bonacasa Notrufs:
Der boancasa Notruf wird den Einwohnern der Geimeinde Wiesendangen zum von der Gemeinde ausgehandelten Vorzugspreis von CHF 25.- pro Monat angeboten.
Wird ein Notrufgerät eingesetzt, entstehen zusätzlich die Kosten für den Kauf oder für die Miete des Geräts.

Die einmaligen Aufschaltkosten von CHF 150.00 werden von der Stiftung Sprecher-Schweizer übernommen. Diese leistet auch einen Beitrag von bis zu CHF 200.- für den Kauf und die Installation eines Schlüsseltresors.